Beiträge

Entspannungstherapien

Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxation.
Beide Entspannungsverfahren gelten als Präventionsmaßnahmen zur Streßreduktion und werden von den Krankenkassen zu 80% bezuschusst.

Mit den Entspannungsverfahren erlernen Sie eine Methode zur Selbsthilfe. In einer kleiner Gruppe erlernen Sie mit der jeweiligen Entspannungstechnik stressbedingt Symptomen, wie beispielsweise Zähneknirschen, Spannungskopfschmerzen, u.a. entgegen zu wirken.